Sturmschäden an
der Begrünung

Wohnungsgenossenschaft Freiberg e.G.

Gefahr in Verzug

 

Gefahr in Verzug, beim letzten Sturm ist ein Teil der Begrünung an den Giebeln unserer Häuser auf der Paul-Müller-Straße 57-59 abgestürzt und auf dem sehr viel benutzten Fußweg gelandet. Der vor vielen Jahrzehnten gepflanzte Efeu erreicht mittlerweile das Dach. Die Fassaden werden zunehmen durch die starke Wurzelbildung beschädigt. Ein Rückschnitt würde keine Verbesserung bringen, da der Efeu um so stärker wachsen würde. Ein starker Rückschnitt bedeutet auch immer einen starker Austrieb. Dem zur Folge, müsste dann in regelmäßigen Abständen immer wieder mit viel Hebetechnik geschnitten werden. Da sich im Umland dieser beiden Giebel sehr viel unbepflanzte Grünfläche befindet, planen wir nun mit den Bewohnern dem Wohnumfeld entsprechende neue Sträucher und Bäume zu pflanzen. Damit schaffen wir wieder Lebensraum und Futtermöglichkeiten für alle möglichen Tiere und Insekten und tun etwas für den CO2-Fußabdruck unserer Wohngebiete.

Beispielsweise ist die Umgebung ein sehr guter Standort für den Baum des Jahres 2024, die Echte Mehlbeere. Hierfür suchen wir auch wieder Mieter, die bereit sind für die neuen Bäume eine Baumpatenschaft zu übernehmen, um die erste Anwachszeit gut zu überstehen.

Am 15. Februar haben wir mit allen interessierten Bewohnern eine Vorort-Begehung vorgenommen und über alle Notwendigkeiten und Möglichkeiten der Grünlandentwicklung gesprochen und auch schon Baumpaten gefunden. Wir suchen dennoch weitere engagierte Menschen, die sich um Bäume kümmern möchten.

Wir werden alle Pflanzungen auf den Rasenflächen rund um die Häuser und in Richtung Parkhaus vornehmen. Zudem möchten wir eine autarke Beleuchtung am Weg anbringen, um zumindest etwas Licht auf den Zubringen ins Wohngebiet und zum Parkhaus zu bringen. Wir prüfen LED in Verbindung mit Solar. An den Rändern werden wir Sträucher pflanzen. Wir planen den Versatz von zwei Wäschestangen an einen sonnigeren und ruhigeren Ort. Zudem werden wir eine Sitzecke zum Verweilen im Grünen aufstellen. Hinter den Hausnummern 47 bis 57 werden wir eine große Wildblumenwiese schaffen, dafür die kleine Blumenwiese vor dem Haus wieder entfernen. Es werden zudem Vogelhäuser und Insektenhotels für unsere großen und kleinen Flieger auf den Grünflächen aufgestellt.

Über alle Maßnahmen sind wir mit den interessierten Bewohnern vor Ort in Verbindung. Gemeinsam mit unserer Gärtnermeisterin stimmen wir sogar die Pflanzenauswahl mit den Bewohnern ab. Mitmachen lohnt sich. Einfach melden unter 0162-9353151 oder a.seelig@wohnen-in-freiberg.de.

„Ein ruhiger Blick, eine stille Konsequenz in jeder Jahreszeit, in jeder Stunde das ganz Gehörige zu tun, wird vielleicht von niemand mehr als vom Gärtner verlangt.“

Johann- Wolfgang Geothe

(Fotos WG Freiberg eG)

Aktuelle Newsbeiträge

Freibergs größte Ostersuche

Freibergs größte Ostersuche

In unseren Wohngebieten Seilerberg, Wasserberg und Friedeburg haben wir 16 Osterküken „versteckt“. Sie müssen 12 davon finden, um die Chance …

Bäume zu Vogelhäusern

Bäume zu Vogelhäusern

Die einst grünen Scheinzypressen haben ihre Blätter verloren und hätten kahl zurückbleiben können …

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns, wir helfen schnell und unbürokratisch.

4 + 10 =

* Dies ist eine erforderliche Anbabe.

Logo der Wohnungsgenossenschaft Freiberg

Öffnungszeiten

Montag: 9.00-18.00 Uhr
Dienstag: 9.00-18.00 Uhr
Mittwoch: 9.00-18.00 Uhr
Donnerstag: 9.00-18.00 Uhr
Freitag: 9.00-14.00 Uhr

Oder nach individueller Vereinbarung.

Adress-Icon

Adresse

Wohnungsgenossenschaft
Freiberg eG
Siedlerweg 1
09599 Freiberg
Tel.: +49 (0)3731 6765-0
Fax: +49 (0)3731 6765-55
kontakt@wohnen-in-freiberg.de

Servicebüros

Unsere  Servicebüros finden Sie hier. Einen Klick weiter.

Kontakt-Icon

Notdienste

Nutzen Sie von Mo-Do 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Fr 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr unsere Reparatur-Hotline. Telefon: 03731 6765-10 oder jederzeit per E-Mail an
kontakt@wohnen-in-freiberg.de

Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie im Havariefall bitte die Notfallnummern laut Ihrem
Hausaushang bzw. 03731 6765-50.