Die große
„Freiberg spendet“
Aktion

Wir unterstützen unsere Region und unsere Vereine mit unserem Aufruf.

Unter dem Motto:
„Gesellschaft braucht Genossenschaft“

(Spendenaktion für unsere Freiberger Vereinspartner)

 

Genossenschaft – das bedeutet Zusammenhalt. Nicht nur in guten Tagen, sondern auch und gerade in Krisenzeiten. Deshalb unterstützen wir „unsere“ Freiberger Partnervereine, die durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Einbußen erlitten haben, mit einer Spendenaktion. Ganz nach dem genossenschaftlichen Prinzip und der Devise

„Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können Sie das Gesicht der Welt verändern.“

Und so läuft’s: Es gibt drei verschiedene Spendenkonten – für jeden Verein eines. Sie spenden einen Betrag Ihrer Wahl an den Verein Ihrer Wahl, und wir runden die komplette Spendensumme am Ende jeweils auf den vollen Tausender auf. Die Spendenaktion läuft bis zum 31.08.2020 – machen Sie mit, unterstützen Sie „Ihren“ Lieblingsverein mit Ihrer Spende und erzählen Sie es weiter. Wir halten zusammen – jede noch so kleine Spende hilft!

„Wir runden für jedes Konto am
Ende den angebrochenen Tausender auf.“

(Die Spendenaktion läuft bis zum 31.8.2020)

q

Wichtiger Hinweis zu Ihrer Spende

Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung neben dem Verwendungszweck „Gesellschaft braucht Genossenschaft“ Ihre
Anschrift und Telefonnummer an, sodass wir Sie über Ihren Gewinn informieren können.

Bankverbindung

Inhaber: BSC Freiberg e.V.
IBAN: DE11 8705 2000 3210 0007 26
BIC: WELADED1FGX

BSC Freiberg e.V.

Niemals ohne Stolz

Auch auf unseren Verein wirken sich die Absagen aller Sportwettkämpfe, das Versammlungsverbot und die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen negativ aus. Die Einnahmen aus dem Catering auf dem Platz der Einheit, d.h. der Gewinn aus dem Verkauf von Speisen und Getränken zu den Spielen unserer Fußball- und American Football-Mannschaften sollte dieses Jahr für die Einrichtung und Innenausstattung unseres neuen Verkaufstandes im Stadion auf dem Platz der Einheit aufgewendet werden. An dieser Stelle würde eine finanzielle Unterstützung sicherstellen, dass wir nach inzwischen erfolgter Renovierung und Wiedereröffnung des Stadions nun mit einem fertig eingerichteten neuen Verkaufsstand in die Saison starten können, da der Betrieb des alten Verkaufsstandes nicht nur unseren Gästen auf dem Platz der Einheit, sondern vor allem auch unseren ehrenamtlichen Helfern nicht mehr zumutbar ist. 

Darüber hinaus waren und sind unsere Sponsoren eine wichtige Unterstützung bei der Finanzierung des Wettkampfsportes in unserem Verein, sei es Ausstattung für Mannschaften, Wettkampffahrten, Trainingslager, die Durchführung unserer eigenen Turnierserie und vieles mehr. Da die Pandemie auch viele Unternehmen hart getroffen hat, mussten einige unserer Sponsoren ihre finanzielle Unterstützung leider einstellen oder einschränken, was die Vereinsfinanzen bei der Wiederaufnahme des Sportbetriebes in den nächsten Monaten vor Probleme stellen wird.

Schließlich haben uns Versammlungsverbot, Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen auch vor kommunikative Herausforderungen gestellt. Während einige unsere Trainer/-innen private Lösungen gefunden haben, um mit den Sportlern/-innen in Kontakt zu bleiben und Heimtraining zu organisieren, steht der Vorstand vor dem Problem, eine virtuelle Mitgliederversammlung organisieren und durchführen zu müssen. Da sichere und bedienerfreundliche Online-Kommunikationsplattformen für große Gruppen kostenpflichtig sind, würden wir uns für dieses Projekt ebenfalls über finanzielle Unterstützung freuen.

Ansprechpartner für Ihre Fragen rund um den BSC Freiberg e.V. ist Geschäftsstellenleiter und Vorstandsmitglied, Hr. Malte Ruschke. Er ist am besten per E-Mail unter kontakt@bsc-freiberg.de zu erreichen.

Der BSC Freiberg e.V. verlost im Rahmen der Spendenaktion

Der BSC verlost 2×2 Dauerkarten für die nächste Saison.

Ebenso 10×2 Freikarten für ein Sonntagsspiel der 1. Mannschaft und 2×1 Fanshirt mit den Unterschriften der 1. Männermannschaft.

Bankverbindung

Inhaber: HSG Freiberg e.V.
IBAN: DE 05 8705 2000 3115 0108 68
BIC: WELADED1FGX

HSG Freiberg e.V.

Handball mit Herz und Leidenschaft


Die Handballer der HSG Freiberg e.V. können auf eine fast 100jährige Geschichte zurückblicken. Unter der Marke „Die Dachse“ spielen und trainieren ca. 11 Teams in unterschiedlichen Alters- und Spielklassen. Mit ca. 220 Mitgliedern zählt die HSG zu den größten Einspartenvereinen der Region. Das Aushängeschild des Vereines ist die 1. Männermannschaft, welche in der 4.Liga spielend, die Ernst-Grube- Halle in Freiberg regelmäßig zu den Heimspielen füllt. Sie ist die einzige Mannschaft, welche als Team durchgehend seit nunmehr 10 Jahren in ihrer Spielklasse in Sachsen/ Sachsen-Anhalt und Thüringen um Punkte kämpft. Nach einem 3. Platz in der Saison 2018/19, konnte das Team in der nach Corona vorzeitig beendeten Saison einen guten 6. Platz erreichen.

Doch die Grundlage für den Erfolg im Männerbereich soll im Nachwuchsbereich gelegt werden. Die HSG unterstützt die Eltern ihrer Schützlinge mit einem Shuttledienst von der Schule zum Training. Mit viel Spaß und Leidenschaft erlernen die Jüngsten den Umgang mit dem Ball und ihrem Körper. Im Rahmen des Ganztagesschulprogrammes geben Spieler der 1. Mannschaft ihr Können an interessierte Schüler weiter. Als Talentestützpunkt des Handballverbandes Sachsen orientiert sich die HSG Freiberg am Trainingskonzept des Deutschen Handballbundes (DHB) und entwickelt kontinuierlich den eigenen Trainerpool weiter.

Die Dachse der HSG Freiberg e.V. sind somit ein sportliches, überregionales Aushängeschild unserer Region und seiner Firmen!

Der HSG Freiberg e.V. verlost im Rahmen der Spendenaktion

1 x Handball mit Unterschriften der Spieler des Teams 2020/21

1 x Trikot mit Unterschriften der Spieler des Teams 2020/21

5 x je 2 Freikarten zum Eintritt und mit festem Sitzplatz auf der Tribüne zu einem Spiel der Saison 2020/21 im DachsBau

Bankverbindung

Inhaber: Lichtpunkt e.V.
IBAN: DE 11 8705 2000 3140 0005 79
BIC: WELADED1FGX

Lichtpunkt e.V.

Mittendrin statt außen vor


Wir arbeiten mit der Wohnungsgenossenschaft Freiberg eG seit 1999 erfolgreich zusammen. Die Geschichte unseres Vereines reicht nunmehr 23 Jahre zurück.

Am 8. Dezember 1997 trafen sich engagierte Freiberger und gründeten mit dem Lichtpunkt e.V. einen Verein zur Förderung kultureller und sozialer Strukturen in Freiberg und Umgebung. Von Anfang an waren der Grundgedanke und das Bestreben des Vereins, Bürgern eine Plattform zu bieten, auf der sie sich in unterschiedlichster Form für das Gemeinwohl ehrenamtlich einbringen und engagieren können. Alle Projekte, die in den über 20 Jahren durchgeführt wurden und werden, dienen dem ursprünglichen Ziel und sind Ansporn für die tägliche Arbeit. Abgeschlossene, laufende und zukünftige Projekte sowie die breit gefächerten Angebote richten sich nach den Wünschen und Bedürfnissen u.a. der Bewohner in den verschiedenen Wohngebieten Freibergs. Unsere Geschäftsstelle in der Kurt-Handwerk-Straße 2 ist ein Anlaufpunkt für Interessenten und Hilfesuchende.

Als reiner Projektverein und Dienstleister für die Gesellschaft verfügt der Lichtpunkt e.V. nur dann über hauptamtliche Mitarbeiter, sofern diese über ein entsprechendes Projekt finanziert werden können. Aktuell sind drei Mitarbeiter in Teilzeit bzw. auf Minijob-Basis beschäftigt. Daher bringen sich auch viele ehrenamtliche Helfer sowie die Vereinsmitglieder in die Arbeit des Lichtpunkt e.V. und die Projekte ein. Derzeit hat der Verein 17 Mitglieder und 43 Fördermitglieder, der Vorstand besteht aus fünf Personen. Neben vielen verschiedenen Projekten haben sich über die Jahre mit der Wohngebiets-arbeit  sowie der Freiwilligenarbeit zwei Tätigkeits-schwerpunkte für den Lichtpunkt e.V. herausgebildet. Die Wohngebietsarbeit findet insbesondere in den Stadtteilen Friedeburg, Seilerberg und Wasserberg statt. Die enge Verbindung zu den Wohngebieten wurde durch die Herausgabe von Broschüren zur Geschichte dieser drei Stadtteile erweitert. Auf Grund der sehr großen Nachfrage werden diese derzeit überarbeitet und mit vielen neuen, interessanten Details und Fotos aktualisiert.

Seit dem Jahr 2003 ist der Lichtpunkt e.V. auch im Fördergebiet der „Erweiterten Bahnhofsvorstadt“ aktiv.  Neben dem Stadtteilfest, welches mehrere Jahre gemeinsam mit dem VdK organisiert und durchgeführt wurde, finden im Stadtteiltreff in der Schillerstraße 3 vielfältige Angebote für die Bewohner wie Basteln, Malen und der Büchertausch statt. In den Räumen des Stadtteiltreffs werden gemeinsam mit dem VdK auch Bilder- und Fotoausstellungen organisiert. Seit mehreren Jahren betreut der Lichtpunkt e.V.  außerdem die ehrenamtlichen Freiberger Lesepaten. Sie unterstützen Freiberger Grundschulen mit einer individuellen Betreuung der Kinder außerhalb des Unterrichts.

Der Lichtpunkt e.V. verlost im Rahmen der Spendenaktion

Unter allen Spendern verlosen wir je eine Wasserberg- und eine Friedeburgbroschüre.

„Gesellschaft braucht Genossenschaft“

Eine Aktion im Rahmen des Genossenschaftstages am 04.07.2020 

(Foto Marcel Schlenkrich)

Aktuelle Newsbeiträge

Unser Mitgliedermagazin vom Juni 2020

Unser Mitgliedermagazin vom Juni 2020

Unser neues Mitgliedermagazin “Weitblick” ist da – jetzt in Ihren Briefkästen oder hier als PDF-Download. Ein Bericht über unsere letzte Vertreterversammlung…

Jobs von Gärtner bis Buchhalter

Jobs von Gärtner bis Buchhalter

Wir suchen Sie, als kreative Gärtner*in oder leidenschaftlichen Buchhalter in Vollzeit und unbefristet als Verstärkung unseres großen und engagierten Teams…

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns, wir helfen schnell und unbürokratisch.

9 + 8 =

Öffnungszeiten

Montag: 9.00-18.00 Uhr
Dienstag: 9.00-18.00 Uhr
Mittwoch: 9.00-18.00 Uhr
Donnerstag: 9.00-18.00 Uhr
Freitag: 9.00-14.00 Uhr

Oder nach individueller Vereinbarung.

Adresse

Wohnungsgenossenschaft
Freiberg eG
Siedlerweg 1
09599 Freiberg
Tel.: +49 (0)3731 6765-0
Fax: +49 (0)3731 6765-55 kontakt@wohnen-in-freiberg.de

Notdienste

Nutzen Sie werktags von 7.00-18.00 Uhr unsere Reparatur-Hotline. Telefon: 03731 6765-10 oder
jederzeit per E-Mail an
kontakt@wohnen-in-freiberg.de

Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie im Havariefall bitte die Notfallnummern laut Ihrem Hausaushang bzw. 03731 676565.